Der Countdown zum Finale läuft

Nun ist es bald soweit. In einer Woche werde ich mit unserem „Oyabun“ Bruno Rico schon in Japan sein und dem Finale der Geschichte meines zweiten Buches entgegenfiebern. Das Training lief in den letzten Wochen wirklich sehr gut und meine körperliche Verfassung war schon seit Jahren nicht mehr so gut, wie sie derzeit ist. Die Zeichen stehen also gut.

Aber auch am MacBook war ich fleißig und habe in den letzten Tagen viel an dem Buch gearbeitet. Es ist schon sehr ernüchternd, wenn man so eine „Krankengeschichte“ nochmals in seinem Kopf Revue passieren lässt und realisiert, dass es das vor knapp einem halben Jahr eigentlich gewesen wäre.

Umso motivierter bin ich nun, was meine bevorstehenden Kämpfe in Japan angeht. Am 29. September werde ich bei den Odawara Jiu-Jitsu Open Championships aller Voraussicht nach zumindest in der Open Class mit Takaaki Okamoto einen sehr hochkarätigen Gegner haben. Okamoto-san war schon Asien Champion der IBJJF bei den Blackbelts und ich freue mich schon enorm auf einen Kampf mit ihm.

Noch etwas eher gemischte Gefühle habe ich hinsichtlich meines Grappling Superfights gegen Kentaro Ishikawa eine Woche später in Tokio. Das Gewicht meines Gegners wurde in den letzten Wochen zwei Mal nach oben korrigiert. Von anfänglich vereinbarten 90 kg, kamen wir über 100 kg bei zuletzt 105 kg letzte Woche an. Was mir dabei entgegenkommt, ist die Tatsache, dass wir ein Submission-Only Match ohne jedes Zeitlimit bestreiten werden.

Ich werde meine Leser über meine  Facebook Seite über unseren Trip auf dem Laufenden halten..